Norwegen | Lofoten

9 Tage Kultur, Seeadler, Bergwelt und Nordlichter auf kurzen Wegen und mit viel Flexibilität erleben

Herbstlicht auf den Lofoten und Vesterålen – Fotoreise mit Oliver Schwenn

Im hohen Norden Norwegens liegt die berühmte Inselgruppe der Lofoten. Etwa 200 km nördlich des Polarkreises ragen die rund 80 Inseln wie ein schroffes Gebirge mitten aus dem Ozean auf. Der Atlantik hat eine beeindruckende Küstenlinie geschaffen, die von Dramatik, aber auch von Vielfalt zum Leben erweckt wird. Die perfekten Rahmenbedingungen für eine abwechslungsreiche Fotoreise!

Licht, Raum und Flexibilität

Der Reiseverlauf ist speziell auf die Bedürfnisse von Fotografen ausgerichtet: Die Tagesprogramme bieten viel Zeit und Raum für fotografische Experimente, die Strecken sind in aller Regel kurz und Standortwechsel bei Wetterveränderung daher oft kein Problem. Tagsüber taucht der Herbst die Landschaft in goldenes Licht und das Wetter lässt meist noch ausgedehnte Streifzüge zu. Am Abend kann man in klaren Nächten mit etwas Glück schon Nordlichter am Himmel beobachten.

Vielfalt der Motive

Die Lofoten und die sich direkt anschließenden Vesterålen punkten vor allem durch die Vielfalt an Fotomöglichkeiten: Verträumte Fischerorte werden umrahmt von endlosen Stränden, engen Fjorden und steilen Felswänden. Rund um die Inseln stehen die Chancen gut, Pottwale, Orcas oder Seeadler zu beobachten. Und nicht zuletzt bieten kleine, aber feine Museen oder auch die berühmten Trockenfischgestelle unzählige Fotomotive. Theorie-Einheiten, individuelle Hilfestellung beim Fotografieren und gemeinsame Bildbesprechungen runden das Foto-Programm ab.

  • Kurze Wege, viel Flexibilität
  • 3 Standortunterkünfte mit großartigen Fotomöglichkeiten
  • Optimaler Mix aus Landschafts- und Naturfotografie sowie Praxiswissen in abendlichen Bildbesprechungen

Teilnehmer: 6 – 7

TerminPreis
11.09.2020–19.09.20202495 EUR
19.09.2020–27.09.20202495 EUR
Karte zur Reise