Deutschland

5 Tage Fotoreise

ZEN ART: Es fotografiert

Der Weg zur meditativen Fotografie für alle, die Zeitlosigkeit anstreben – denn es sind die kleinen Dinge im Leben, die Freude bereiten, und damit ist nicht das Handy gemeint. Uns ist unser Bauchgefühl abhanden gekommen – Innehalten ist angesagt! Sich auf die Wiese legen und horchen ohne Stöpsel im Ohr. Wie oft gehen wir achtlos an dem alten Rechen vorbei, der mit verrosteten Zinken in der Ecke lehnt? Nur noch der Spinne dient er als Anker für ihre wippenden Fäden. Und während unser Blick haften bleibt, durchfließt uns eine Ahnung von Schönheit und innerer Ruhe. Gehen wir ganz bewusst auf die meditative Suche nach den kleinen, unbedeutenden Dingen mit Verfallsdatum. Lernen wir wieder, innezuhalten und zu sehen. Freuen wir uns wie die Kinder über zerbeulte Wasserkessel, angeschlagene Vasen, rostige Nägel, vermoderte Baumstämme und, und, und. Lassen wir uns finden – die Spuren des Lebens an unbeachtet herumliegenden Gegenstände gewinnen an Tiefe und bereichern unsere Vorstellung und unsere Bilder. Gehen wir also stöbern, ums Haus und in der Natur …

Hermann J. Netz
befasst sich als Zen-Art-Fotograf intensiv mit Natur und Kultur. Charakteristisch sind seine konzentrierten Detailstudien, seine abstrakte Bildauffassung und die minimalistische Arbeitsweise in der Tradition des Zen.

www.netzphoto.com

  • Auf dem Weg zur Zeitlosigkeit: meditative Sach- und Naturfotografie
  • Ausgedehnte Foto-Streifzüge und intensive Bildbesprechungen
  • Individuelle fotografische Praxis
  • Meditation und meditative Übungen
  • Gemütliche Unterkunft im Kloster am Fuße der Chiemgauer Alpen

Teilnehmer: 5 – 8

TerminPreis
04.09.2017–08.09.2017990 EUR