Antarktis

20 Tage Expeditionskreuzfahrt Falkland-Inseln • Südgeorgien • Antarktische Halbinsel

Die große Fotoreise

In Begleitung eines DIAMIR-Fotoreiseleiters haben Sie auf dieser Reise viel Zeit für Entdeckungen: Auf der fast dreiwöchigen Expeditionskreuzfahrt lernen Sie gleich mehrere Naturparadiese intensiv kennen und können sich der Faszination Antarktis in aller Ruhe hingeben. Entdecken Sie die Falkland-Inseln aus fotografischem Blickwinkel, wandern und wandeln Sie auf Shackletons Spuren im Naturparadies Südgeorgien, halten Sie die mächtigen Eisberge im Weddellmeer im Bild fest und erkunden Sie die schönsten Orte der Antarktischen Halbinsel und der South-Shetland-Inseln. Unterschiedlichste Landschaftseindrücke sind auf dieser Reise ebenso garantiert wie faszinierende Tierbeobachtungen und einmalige Fotomotive!

DIAMIR-Fotoreiseleiter: Michael Lohmann

Der erfahrene Reiseleiter, Natur- und Landschaftsfotograf reist so gern, wie er fotografiert. Stets auf der Suche nach magischen Momenten hat er während der letzten Jahrzehnte viele Länder dieser Erde bereist – voller Faszination über deren Vielseitigkeit. Schwerpunkt seiner Touren sind die Landschaften Ostafrikas und ganz besonders die Polarregionen. 2018 und 2019 führt er für DIAMIR Reisen in die Antarktis.

www.ma-mo.com

  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Michael Lohmann (GDT)
  • Alle Höhepunkte der Antarktis in einer Reise
  • Die schönsten Plätze der Antarktischen Halbinsel aus fotografischem Blickwinkel entdecken
  • Beobachtung von See-Elefanten, Seeleoparden, Albatrossen, Königspinguinen…
  • Auf den Spuren Shackletons unterwegs in Südgeorgien
  • Auch ohne Fotokurs buchbar

Teilnehmer: 70 – 116

TerminPreis
19.01.2018–07.02.201811900 EUR
09.01.2019–28.01.201912250 EUR
14.02.2017
  • Paradiesbucht, Zodiactour vor gewaltiger Gletscherfront

  • Seeleopard

Ein unvergessliches Abenteuer in der Antarktis

von C. Heimberg

Die Reise war grandios und ein einmaliges und unvergessliches Abenteuer!

Es hat von vorne bis hinten alles gepasst, wir hatten bestes Wetter, beste See-Bedingungen und jede Menge Anlandungen: Geplant waren 9 Anlandungen in der Antarktis, erfahrungsgemäß / durchschnittlich finden wohl sieben statt, da schlechtes Wetter (Stürme o.ä.) wohl des öfteren Anlandungen verhindern. Wir hatten sage und schreibe 10 Anlandungen!

Auch die Kanufahrten durch die Eisberge und insbesondere im Lemaire-Channel waren ein Traum. Wir gehörten laut den Expeditionsleitern zu den ersten Personen überhaupt – wenn wir nicht sogar die ersten waren – die den Lemaire-Channel im Kanu befahren konnten.

Normalerweise reise ich gern allein, doch entgegen all meiner Erwartungen habe ich es vollkommen genossen in größerer Gruppe zu reisen, die Mitreisenden waren alle interessante, friedliche und fröhliche, lockere Leute und ich habe einige neue Freundschaften geschlossen, die Reise hat uns zusammengeschweißt.

Ich möchte bei DIAMIR für die Organisation, die schnellen Antworten auf meine Fragen und einfach für alles, was mit der Vorbereitung dieser Reise zu tun hatte, ganz herzlich Danke sagen!

20.02.2013
  • Willkommen auf Falkland!

  • Üppiges Tussockgras in Carcass Island

  • Bergkulisse Südgeorgiens

  • Eselspinguine mit Jungtieren in Saunders am Strand

  • Felsenpinguin am Strand von Saunders

  • Königspinguine, Südgeorgien

  • Fotografieren mitten in der Pinguinkolonie

  • Kehlstreifpinguin auf Deception Island

  • Die Zodiacs sind sehr stabil und bieten Platz für max. 12 Personen

  • Auch im letzten Tageslicht begeistert die Eislandschaft

Antarktis – Adventure of a Lifetime

von Sandra Petrowitz

19 Tage Expeditionskreuzfahrt vom 02.01. – 20.01.2013

19 Tage, 160 GB Bilddaten, 3400 Seemeilen und unzählige einzigartige Momente: Die DIAMIR-Antarktis-Fotoreise führte eine Gruppe begeisterter Fotografen – und mich – im Januar an Bord der „Plancius“ auf der klassischen Route von Ushuaia zu den Falklandinseln, nach Südgeorgien, zu den Südshetlands und schließlich zur Antarktischen Halbinsel.

Die wilde Schönheit des Südatlantiks, grandiose Landschaften in der Subantarktis und der Antarktis, ein paradiesisches Tierleben und unvergessliche Erlebnisse – die Reise hat das Prädikat „Adventure of a Lifetime“ wirklich verdient. Wir trafen auf neugierige Pinguine und mutige Robbenbabys, kamen in den Genuss falkländischer Gastfreundschaft und begaben uns auf Shackletons Spuren.

Wir haben den mächtigen See-Elefanten beim Rangeln zugesehen und bekamen eine Audienz bei den Königen von Südgeorgien, konnten die Seeleoparden aus dem Schlauchboot heraus beinahe berühren und durften die Flugkünste der Wanderalbatrosse und die munteren Kapriolen von Walen und Delfinen bestaunen. Wir haben Wind und Wetter genossen, waren an manchen Tagen einem Sonnenbrand nahe und sind mit jeder Menge Erlebnisse und Bilder im Gepäck zurückgekehrt.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Euch alle – es war eine grandiose Reise, und mir hat es viel Freude bereitet, mit Euch unterwegs zu sein. Vielleicht sehen wir uns mal wieder – ich würde mich sehr freuen. Und es wäre nicht verwunderlich, sollte sich auf dieser Tour der eine oder andere von Euch den „Polarvirus“ geholt haben… Genießt die Bilder und träumt Euch in die Antarktis! Viele Grüße, Sandra Petrowitz

Karte zur Reise