Chile • Bolivien • Peru

17 Tage Fotoreise mit Steffen Hoppe

Auf Fotosafari in den Andenstaaten

Bunte Dörfer inmitten grüner Oasen, trockene Hochwüsten und brodelnde Geysire, unendliche Weiten im größten Salzsee der Welt, aufragende Säulenkakteen und bunte Lagunen, die von tausenden pinkfarbenen Flamingos bevölkert sind – für all diese eindrucksvollen Motive steht die abwechslungsreiche Region der Andenstaaten. Bei einer Bootsfahrt auf dem Titicacasee schwelgen Sie in einer Fülle an Motiven: Vergletscherte Sechstausender der Königskordillere vor der malerischen Kulisse des höchstgelegenen schiffbaren Sees der Erde. Schließlich steht mit Machu Picchu ein fotografischer Höhepunkt auf dem Programm. Majestätisch eingerahmt von den umliegenden Bergen, thront die ehemalige Inkafestung versteckt in den Anden. Sie haben genügend Zeit, sich in Ruhe der Fotografie aus verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Lichtstimmungen zu widmen.

Ihre Fotoreiseleitung

Steffen Hoppe ist leidenschaftlicher Fotograf und als Reiseleiter sowie Vortragsreferent unterwegs. Seine Passion ist es, den Geschichten der Menschen zu lauschen. Mehr über ihn erfahren Sie hier.

  • Faszinierende Kontraste: drei Länder Südamerikas in einer Fotoreise
  • Vulkane, Lagunen und Flamingos in der Atacama-Wüste und im Andenhochland
  • Unendliche Weiten im größten Salzsee der Welt – Salar de Uyuni
  • Einmaliges Panorama auf der Isla del Sol im Titicacasee
  • Zauberhafte Inkastadt Machu Picchu (UNESCO)

Teilnehmer: 6 – 12

Terminvorschau:

TerminPreis
20.09.2019–06.10.20195690 EUR
Karte zur Reise