Jordanien

8 Tage Fotoreise mit Jürgen Wandtke

Petra – das Schatzkästchen der Nabatäer

Die sagenhafte Felsenstadt Petra gehört zu den größten architektonischen Wundern der Menschheit. Das Spiel von Licht und Schatten auf dem Sandstein, der je nach Sonnenstand in allen Tönen von Schwarz bis Rot, von Gelb bis Braun schimmert, das Neben- und Miteinander natürlicher Formen und von Menschenhand geschaffener Meisterwerke, machen Petra zu einem Schatzkästchen für Fotografen. Einblicke, Ausblicke, Durchblicke, Farbspiele, Kontraste, Licht und Schatten: Die Motivvielfalt ist unerschöpflich.

Vier volle Tage stehen Ihnen in Petra zum Entdecken und Erkunden, zum Verweilen und Staunen zur Verfügung. Ausgehend von einem komfortablen Hotel erschließen Sie sich auf leichten Wanderungen klassische Ansichten und verborgene Motive, gigantische Architektur und spannende Details. Sie suchen die kleinen, verborgenen Schätze von Petra direkt neben den großen, weltberühmten Sehenswürdigkeiten. Sie nehmen sich Zeit für einen Schwatz mit dem Wüstenpolizisten in seiner schmucken Uniform, für das Schauspiel „Petra by Night“, wenn das warme Licht von mehr als tausend Kerzen den Sandstein erhellt, und für das Zubereiten (und Fotografieren) einer typisch orientalischen Köstlichkeit. Aus der reichen Vergangenheit katapultiert Sie der letzte Tag in die quirlige Gegenwart. In der Hauptstadt Amman schlendern Sie über den Souk, lassen von der Zitadelle hoch über der Stadt den Blick schweifen, hören das vielstimmige Gebet über die Dächer schallen und kosten die wohl berühmtesten Falafel Jordaniens.

  • Schatzhaus, Kloster und Schlucht bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen
  • Malerisches Schauspiel „Petra by Night“
  • Komfortables Hotel direkt vor Ort
  • Amman: Spaziergang durch den Souk

Teilnehmer: 8 – 12

TerminPreis
10.11.2019–17.11.20192490 EUR
Karte zur Reise